DIE MÄDCHENWIESE – der Bestseller von Martin Krist zum Einführungspreis von nur 99 Cent

Martin Krist – DIE MÄDCHENWIESE

Martin Krist, „… der wirklich böse Bube unter den deutschen Krimi-Schreibern.“ (Berliner Kurier), lässt uns keinen Moment zur Ruhe kommen und legt seinen eiskalten Bestseller DIE MÄDCHENWIESE neu auf.
Mit dabei ist auch meine Karte von Finkenwerda, die ich ihm damals nachträglich als Bonusmaterial gestaltet habe :D.

Und da er es ganz besonders gut mit uns meint, und wohl der sadistischen Ansicht ist, dass nicht nur frisch gebackene Väter wie er um den Schlaf gebracht werden sollten, verführt er uns mit einem unwiderstehlichen Einführungspreis von nur 99 Cent für die eBook-Ausgabe.

Aber greift schnell zu und sichert euch diesen erstklassigen Thriller – die Aktion läuft natürlich nur kurze Zeit ;).

Wer DIE MÄDCHENWIESE lieber als schmuckes Taschenbuch in Händen halten mag, wird natürlich nicht enttäuscht und hier versorgt ;).

Klappentext und Pressestimmen:

»SIE SIND JUNG. SIE SIND SCHÖN. KEINER HÖRT IHREN TODESSCHREI.

Die alte Frau sieht alles kommen. Sie findet die grausam ermordeten Mädchen. Sie kennt ihren Mörder. Aber sie wird schweigen. Der kleine Junge bangt um seine verschwundene Schwester, denn er hat etwas gesehen. Er will reden, doch niemand hört ihm zu.
Seit Alex Lindner vor Jahren seinen Dienst als Kommissar quittiert hat, lebt er zurückgezogen in der Provinz. Als auch hier ein Mädchen verschwindet, weiß er: Der Mann, den er damals vergeblich jagte, ist zurück. Diesmal muss er ihn fangen, denn der Blutzoll wird steigen.

Der Erfolgstitel von Bestsellerautor Martin Krist in neuer Austattung.

»Garantiert auch bei 36 Grad Gänsehaut.«
Nina George, Focus

»Ein kalter Schauer nach dem anderen!«
Miriam Voßmann, Krimikiste.de

»Er ist spannend, richtig spannend – der Thriller von Martin Krist. Seite um Seite ein Auf und Ab der Gefühle.«
Claudia Keikus, Berliner Kurier

»Beeindruckendes Tempo und steile Spannungskurve … Ein Thriller, der diese Bezeichnung ohne Zweifel verdient.«
Martina Turbanisch, Fluchtpunkt Lesen

»Ein Meisterwerk – atemberaubender, präziser und formvollendeter wie dieses Buch kann ein Thriller kaum sein. Meine Hochachtung.«
Martha Küppers, Voices of the Street «

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

ARKLAND III – für Vorbesteller zum Subskriptionspreis :)

Holger M. Pohl – ARKLAND III
http://www.verlag-torsten-low.com

Vor ein paar Tagen wies ich schon darauf hin, dass ihr bis zum 20.03. die Chance habt, INFILTRIERT, den neuen Roman von Vincent Voss, zum Subskriptionspreis vorzubestellen.

Und genau diese Offerte hält der Verlag Torsten Low auch für den dritten Band von Holger M. Pohls faszinierender und epischer ARKLAND-Saga bereit, denn auch ANKUNFT IM MORGEN wird pünktlich zur Leipziger Buchmesse erscheinen und ich freue mich schon riesig auf die Lektüre :D.
Den Subskriptionspreis könnt ihr am besten über eine direkte Order hier beim Verlag abstauben, die Amazonen ziehen aber auch mit, wem dieser Kanal lieber sein sollte.

Aber das sind in diesem Zusammenhang noch nicht einmal die besten Nachrichten, denn die Sonne am Horizont kommt als Verlautbarung des Autoren daher, die ihr auf der Seite des Verlages nachlesen könnt ;).

Klappentext:

»Es begann in der Vergangenheit. Vor eintausend Jahren wurde ein Krieg geführt. Er wurde nie beendet. Er ruhte. Doch nun ist er wieder erwacht, denn die Krieger der Welt vergessen zwar, doch sie sterben nicht.
Sorrent aus Shalin und Enroc Mendolla wissen, dass die Antworten auf ihre Fragen nicht im Westküstenland zu finden sind. Vielleicht aber im ARKLAND. Ihr Weg führt sie nach Jiihl, der Stadt der Baumeister. Diese haben damals die Krieger der Welt erschaffen. Kennen sie die Antworten auf die Fragen? Und wollen sie diese Antworten auch geben?
Denn wenn die Fragen unbeantwortet bleiben, wird es kein Morgen geben. Weder für das Westküstenland noch für das ARKLAND. Doch nicht immer ist alles so, wie es scheint.«

Verlag Torsten Low

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Eine neue Besprechung für VORSEHUNG :)

Die meisten freuen sich wohl gerade über die sommerlichen Temperaturen und Sonnenstunden. Mich überwältigt dagegen just eine brandneue Rezension zu VORSEHUNG, die gestern auf dem Literatur-Onlineportal Pressenet erschienen ist.

Diese wunderbare Vorstellung meines Bildbandes freut mich gewaltig und es ist mir ein schmeichelhaftes Vergnügen, euch Winfried Brummas Worte weiter zu reichen: hier entlang bitte ;).

Pressenet
Atlantis Verlag

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Und gewonnen hat …

Keiner! Denn die Formulierung wäre grammatikalisch falsch, weil ich mich spontan dazu entschlossen habe, den Gewinn meiner DNA-Schnitzeljagd zu verdoppeln.

Also muss es korrekt wie folgt lauten. Und gewonnen haben: Manuela und Silvia, die mein DNA-Modell ganz richtig in dem Titelbild für Vincent Voss´ INFILTRIERT wiedererkannt haben.

Meinen herzlichen Glückwunsch euch beiden :D!
Schon morgen schicke ich eure Exemplare meines Bildbandes VORSEHUNG auf den Weg und wünsche euch viel Freude daran.

Alle anderen sind hoffentlich nicht betröppelt – es gibt noch genug Exemplare meines Bildbandes käuflich zu erwerben, und ich freue mich riesig über alle Unterstützer und Freunde der phantastischen Kunst ;).

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

INFILTRIERT – für Vorbesteller zum Subskriptionspreis :)

Vincent Voss – INFILTRIERT
http://www.verlag-torsten-low.com

Zum vierten Märzwochenende wird nicht nur die Leipziger Buchmesse ihre Pforten öffnen, sondern auch der brandneue Roman von Vincent Voss zur spannungsgeladenen Lektüre laden.

Zuletzt habe ich Vincents Slasher FRISCHFLEISCH zum Verzehr hergerichtet, nun durfte ich mich an INFILTRIERT austoben.

Normalerweise halte ich mich mit Vorankündigungen zurück, und vermelde erst etwas zu den jeweiligen Büchern, wenn sie denn auch erhältlich sind, aber ich mag nicht versäumen, euch darauf hinzuweisen, dass ihr INFILTRIERT bis zum 20.03. zum Subskriptionspreis vorbestellen und einen Euro sparen könnt ;).

Idealerweise natürlich direkt beim Verlag Torsten Low, die Amazonen ziehen aber auch mit, wem dieser Kanal lieber sein sollte.

Also seid gewitzte frühe Vögel und lasst euch schon jetzt infiltrieren ;) …

Klappentext:

»Stell dir vor, du gehst mit deiner Familie in ein Freibad. Es ist warm und der Himmel wolkenlos. Und dennoch regnet es. In den Nachrichten siehst du, dass es überall auf der Welt geregnet hat. Ohne Wolken.
Danach fallen dir Dinge auf. Kleinigkeiten. Störungen im Funk und Fernsehen, weitere Regenfälle, deren Erklärungen dir unglaubwürdig erscheinen.
Und einige Menschen verändern sich. Wirken nicht mehr wie sie selbst.
Es beginnt bei deinen Arbeitskollegen. Sie benehmen sich fremdartig. Wie ausgetauscht.
Bei deinen Freunden.
Bei deinen Kindern und deiner Frau.

Was würdest du glauben? Was bist du bereit zu tun, um es aufzuhalten?«

Verlag Torsten Low

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

DER MOLOCH

Michael K. Iwoleit – DER MOLOCH
http://www.fabylon.de

In der deutschsprachigen Science Fiction-Landschaft gehört Michael K. Iwoleit zu den Ausnahmeerscheinungen mit höchsten Ansprüchen, deren literarisches Schaffen mit Preisen und Auszeichnungen geradezu überschüttet wurde.

Für seine herausragenden Novellen erntete er schon fünfmal den Deutschen Science Fiction Preis und zweimal den Kurd Laßwitz Preis.

Seit heute gibt es seinen nächsten großen Roman: DER MOLOCH, dem vor über zehn Jahren die Novelle gleichen Namens voranging – geadelt mit dem Kurd Laßwitz Preis.

Meine Lektüre des ersten größeren Romanfragmentes liegt schon über drei Jahre zurück. Zu viel für mein betriebsfaules Gedächtnis, aber von DER MOLOCH darf man ohne jeden Zweifel Großes erwarten und ich fiebere schon jetzt dem gedruckten Buch und dem Genuss des kompletten Werkes entgegen.

DER MOLOCH gibt es seit heute exklusiv als eBook, die Printausgabe wird in Kürze folgen :).

Klappentext:

»2032 findet ein Krisenreferendum der Megapolis Rhein-Ruhr statt. Thema ist die Sanierung der Rheinuferslums, in denen katastrophale Zustände herrschen. In einem ehemaligen Bergwerk in Bochum ist eine „Subville“ entstanden, ursprünglich ein Komplex von unterirdischen Industrieanlagen. Die Arbeiter werden wie Sklaven gehalten, die nie das Licht der Sonne erblicken. Ihre Nachkommen sind durch Giftstoffe, verseuchtes Wasser und Strahlungen degeneriert. Verbrecherfürsten beherrschen die unterirdische Schattengesellschaft unbarmherzig mit eigenen Gesetzen.

Man will deshalb in einer Abstimmung die Subville zu einer „Toten Zone“ erklären.

Sina Anders warnt davor, dass dies weitreichende Folgen für die gesamte Megapolis haben wird. Investigative Nachforschungen haben gezeigt, dass in der Subville grausame Experimente stattfinden, die sämtliches Leben verändern werden, wenn nicht rechtzeitig Einhalt geboten wird.

Sie findet kein Gehör – und gerät in den Sog einer ungeheuerlichen Verschwörung …«

Fabylon Verlag

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

DIE CHRONIKEN VON GOR #14 – DER KAMPFSKLAVE

John Norman – GOR 14
http://www.basilisk-verlag.de

Zum Jahresbeginn geht es auch mit John Normans DIE CHRONIKEN VON GOR weiter.

Die wartende Fangemeinde darf sich mit DER KAMPFSKLAVE auf den 14ten Band der polarisierenden Reihe freuen.

Die Paperback-Ausgabe kann direkt über den Basilisk Verlag bestellt werden. In absehbarer Zeit dürfte DER KAMPFSKLAVE dann auch als eBook zur Verfügung stehen.

Die anderen Bände sind für alle Freunde der digitalen Lesart bereits als eBooks bei den Amazonen erhältlich ;).

Klappentext:

»Nach einem Abendessen in einem kleinen New Yorker Lokal werden die Literaturstudentin Beverly Henderson und der Doktorand Jason Marshall von Sklavenhändlern auf die Gegenerde entführt. Auf dem Sklavenmarkt von Gor wird Jason als Seidensklave verkauft.
Gedemütigt und psychisch am Ende, findet er schließlich sein Selbstbewusstsein wieder und steigt zum mächtigsten Kampfsklaven von Gor auf. Er muss sich seine Freiheit erkämpfen, um nach Beverly, die er liebt, zu suchen.
Wird Jason Marshall die Hindernisse, die sich ihm in den Weg stellen, überwinden und Beverly wiederfinden?«

Basilisk Verlag

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen