PHILEASSON-Lesung mit Robert Corvus und Bernhard Hennen im OTHERLAND

Ich glaube, zwei- oder sogar schon dreimal hatte ich auf dem Plan, eine PHILEASSON-Lesung von Bernhard Hennen & Robert Corvus zu besuchen, es kam mir aber immer etwas dazwischen. Zuletzt beim BuCon, als ich nach der Lesung von Kai Meyer zackig zum Bahnhof musste, und im Flur, praktisch zur Staffelstabübergabe, Robert Corvus nur noch alles Gute für ihren Programmpunkt wünschen konnte.

Und auch wenn ich bei den Temperaturen nun zweimal gute 50 Minuten auf dem Drahtesel abschlottern musste, konnte ich mir den Heimvorteil nicht entgehen lassen, und habe es gestern dann doch endlich zu einer ihrer PHILEASSON-Lesungen ins wunderbare OTHERLAND geschafft.

Erwartet hatte ich eigentlich eine ganz entspannte, ruhig atmosphärische Lesung, stattdessen war es ein turbulentes Fest mit einem zünftig vom Leder ziehendem Robert Corvus in direkter Nachbarschaft zur sich überlegen und besonnen gebenden Trutzburg Bernhard Hennen, die sich einen charmant neckischen und extrem vergnüglichen Schlagabtausch lieferten. Als sie selbst – sowie auch schizophren potenziert in Person ihrer miteinander wettstreitenden Recken.
Nicht fehlen durfte final natürlich das gemeinsam geschmetterte „Plündergold“-Lied vor dem mir schon Angst und Bange war, haha.

Mindestens ebenso viel Raum gab es begleitend für Fragen und spannende Einblicke ins Literaturgeschehen und die Pläne der beiden Autoren sowie natürlich der anschließenden Möglichkeit, sich Bücher signieren zu lassen.
Und hier konnte ich mir nun auch endlich die SCHWERTFEUER-Trilogie von Robert Corvus signieren lassen, die ich als mein bislang anspruchsvollstes und reizvollstes Illustrationsprojekt werte <3.

Es war ein mehr als phantastischer und gelungener Abend – vielen lieben Dank dafür an Robert Corvus, Bernhard Hennen und das ganze Team vom OTHERLAND :D!!!

OTHERLAND Berlin

Werbung

Über Timo Kümmel

Ich bin freiberuflicher Illustrator und durfte bislang zahlreiche Veröffentlichungen im In- und Ausland verzeichnen. Mein Spektrum reicht von allen Spielarten der Phantastik bis hin zu Spannungsthemen und Kinder-/Jugendbüchern. Ich wurde bereits mehrfach für den Deutschen Phantastik Preis als bester Grafiker nominiert, ferner für den Vincent-Preis und den Kurd-Laßwitz-Preis, den ich 2011 und 2015 gewinnen konnte. Für Anfragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s