DIVINE

H. D. Klein – DIVINE
http://www.atlantis-verlag.de

Bislang kennen wir H. D. Klein als meisterhaften Schöpfer futuristischer Welten.
Seine opulenten Romane, für die er mehrfach für den Kurd Laßwitz Preis und den Deutschen Science Fiction Preis nominiert wurde, liegen mittlerweile alle im Atlantis Verlag vor.
Durch DRAKE, GOOGOL, GOOGOLPLEX und zuletzt PHAINOMENON wurde ich zu einem begeisterten Verehrer seiner Schreibe.

Nun legt H. D. Klein uns mit DIVINE einen Roman jenseits der phantastischen Pfade auf den Tisch. Gelingt ihm dieser Ausflug in die Gegenwartsliteratur? Oh ja, mag ich da schon mal feste behaupten. DIVINE ist für mich nicht nur ein fesselnder Roman voll faszinierender menschlicher Ver- und Entwicklungen, sondern auch ein wirklich reizvoller Beitrag zur Popkultur und unserer Verherrlichung ihrer Ikonen. Eine Melange aus blendendem, alles entblößendem Scheinwerferlicht und privater, intimer Momente jenseits der Öffentlichkeit.
Zugleich hatte DIVINE durch den Protagonisten Vernon van Trekh und seiner Arbeit als Fotograf eine gewichtige Parallele zu meinem Alltag, die mich direkt in den Roman gezogen hat.

Klarer Lesetipp meinerseits – auch unabhängig davon, dass ich den Umschlag gestalten durfte ;).

DIVINE gibt es ab heute überall als eBook, die Paperback-Ausgabe für den Buchhandel und die edle Hardcover-Ausgabe der Edition Atlantis werden in Kürze folgen.

Klappentext:

„Divine ist ein Weltstar. Sängerin, Schauspielerin, Buchautorin. Grammy- und Oscar-Preisträgerin, für den Friedensnobelpreis nominiert. Ein Vorbild für viele Menschen, für die sie mit ihrem ehrlichen Charakter und ihrem reinen, fast schon puritanischen Auftreten ein Sinnbild für die Zukunft darstellt. Ihre Karriere ist ohne Makel und frei von Skandalen.

Vernon van Trekh ist ein erfolgreicher Werbefotograf, der sich auf digitale Bildbearbeitung spezialisiert hat und das Auge meisterhaft zu täuschen vermag.

Als sich ihre Wege kreuzen, bahnt sich eine schicksalhafte Wende an, die die gottgleiche Divine vor den Augen der Öffentlichkeit und ihrer sie verehrenden Fans zu Fall bringen und alles auf ewig verändern könnte.“

Atlantis Verlag

Werbeanzeigen

Über Timo Kümmel

Ich bin freiberuflicher Illustrator und durfte bislang zahlreiche Veröffentlichungen im In- und Ausland verzeichnen. Mein Spektrum reicht von allen Spielarten der Phantastik bis hin zu Spannungsthemen und Kinder-/Jugendbüchern. Ich wurde bereits mehrfach für den Deutschen Phantastik Preis als bester Grafiker nominiert, ferner für den Vincent-Preis und den Kurd-Laßwitz-Preis, den ich 2011 und 2015 gewinnen konnte. Für Anfragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s