GALAXY CHALLENGER

Heinz Zwack - GALAXY CHALLENGER www.atlantis-verlag.de

Heinz Zwack – GALAXY CHALLENGER
http://www.atlantis-verlag.de

Für ganze Regalmeter an Büchern zeichnet Heinz Zwack als Übersetzer verantwortlich. Hunderte Romane und Kollektionen wurden akribisch und mit Herz von ihm betreut. Alan Dean Foster, Barbara Hambly, Robert A. Heinlein, John Ringo, Robert Ludlum, David Morrell und Isaac Asimov finden sich darunter, um nur ein paar Kandidaten zu nennen.

Für seinen beeindruckenden Alternativwelt-Debütroman NEBENWEIT wurde er direkt für den Deutschen Science Fiction Preis nominiert.

Nun legt er nach und entführt uns erneut in sein facettenreiches Multiversum.

Mit GALAXY CHALLENGER erzählt er auf sehr charmante Art ein Abenteuer, das nicht nur auf mehreren Versionen der guten alten Erde, sondern auch draußen im All spielt. Damit greift er die Geschehnisse auf, die in NEBENWEIT ihren Anfang nahmen – eine Dekade später. Für mich war es wieder ein sehr sympathisches und beeindruckendes Lesevergnügen, das ich mehr als genossen und viel Spaß an der Gestaltung des Covers hatte.

Heinz Zwacks GALAXY CHALLENGER gibt es dieser Tage exklusiv als eBook, das erlesene Hardcover der Edition Atlantis und die Paperback-Variante für den Buchhandel werden in circa zwei Wochen folgen.

Klappentext:

„Ein Milliardenvermögen hat Elton Rusk mit der Entwicklung einer Software verdient, die die Cyberkriminalität unmöglich machen soll – und mit diesem Vermögen eine private Weltraumlinie für betuchte Urlauber aufgebaut. Doch sein eigentlicher Traum ist die Erforschung des Universums und den hat er sich mit dem Bau des ersten überlichtschnellen Raumschiffs erfüllt, der Jacht GALAXY CHALLENGER.

Zurückgekehrt vom erfolgreichen Erprobungsflug an die Grenzen unseres Sonnensystems sieht er die Erfüllung seines Traums zum Greifen nah – doch dann ist das Shuttle, das ihn im Erdorbit erwarten und sicher zur Erde zurückbringen soll, weit und breit nicht zu sehen. Stattdessen erwartet ihn eine fremde Welt mit einer hochentwickelten Raumfahrttechnik, Außenstationen mit ein paar Tausend Bewohnern und mit Künstlichen Intelligenzen, die zu eigenständigen Entscheidungen fähig sind, eine Welt, die der seinen in vielen Punkten ähnelt, in einigen anderen dagegen völlig fremd ist. Er muss erkennen, dass er in eine andere Zeitlinie verschlagen wurde.

Und diese Welt ist in Gefahr: Ein Komet, der schon einmal in einer anderen Parallelwelt eine blühende Zivilisation fast völlig ausgelöscht hat, kehrt nach tausendjähriger Reise zurück und droht erneut mit Tod und Vernichtung.

Heinz Zwack kehrt mit diesem neuen Buch zehn Jahre nach den Ereignissen, die er in seinem für den Deutschen Science Fiction Preis nominierten Roman »Nebenweit« geschildert hat, in sein Multiversum zurück und führt den Leser in neue Welten. “

Atlantis Verlag

Advertisements

Über Timo Kümmel

Ich bin freiberuflicher Illustrator und durfte bislang zahlreiche Veröffentlichungen im In- und Ausland verzeichnen. Mein Spektrum reicht von allen Spielarten der Phantastik bis hin zu Spannungsthemen und Kinder-/Jugendbüchern. Ich wurde bereits mehrfach für den Deutschen Phantastik Preis als bester Grafiker nominiert, ferner für den Vincent-Preis und den Kurd-Laßwitz-Preis, den ich 2011 und 2015 gewinnen konnte. Für Anfragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s