DIE KÖNIGREICHE GOTTES 1 – HAWKWOODS REISE

Paul Kearney - DIE KÖNIGREICHE GOTTES 1 www.atlantis-verlag.de

Paul Kearney – DIE KÖNIGREICHE GOTTES 1
http://www.atlantis-verlag.de

Darauf habe ich mich wirklich sehr gefreut: der erste Teil von Paul Kearneys Pentalogie DIE KÖNIGREICHE GOTTES ist endlich für alle Fantasy-Leseratten verfügbar.

Vor 18 Jahren hierzulande erstmals bei Bastei Lübbe erschienen, konnte sich der Atlantis Verlag die Rechte an dieser großartigen Serie sichern, und sie nun neben der regulären Paperback-Ausgabe auch im eBook frisch auflegen. Und für einen minimalen Aufpreis gibt es HAWKWOODS REISE natürlich auch als wunderschönes Hardcover in der Edition Atlantis direkt beim Verlag ;).

Kultautor Steven Erikson, der von seinen Fans für seine Serie DAS SPIEL DER GÖTTER gefeiert, und mit George R. R. Martin und dessen epochalen Meisterwerk DAS LIED VON EIS UND FEUER in der gleichen Liga gehandelt wird, sagt über Paul Kearney: „Einer der besten Fantasy-Schriftsteller überhaupt!“

Dieses Urteil kann ich nach der Lektüre des ersten Bandes nur untermauern. Es war mir ein großes Vergnügen und ich bin schon mehr als heißhungrig auf den zweiten Band, der bereits in meinem Reader schlummert, um alsbald mit einem Cover illustriert zu werden ;).

Klappentext:

„Die fünf Königreiche Gottes stehen vor weitreichenden Veränderungen.

Die Merduks, unter ihrem mächtigen Feldherren Shar Baraz, haben das Bollwerk im Osten, die Metropole Aekir, einfach überrannt und lagern nun vor den Toren der westlichen Welt. Gleichzeitig bläst der Orden der Brüder vom Ersten Tag zu einer Säuberungsaktion gegen alles ungläubige Zauberervolk in den fünf Königreichen Gottes. Besonders in Hebrion hat der junge König Abeleyn unter den frommen Fanatikern zu leiden. Bei der Suche nach einem Weg seine „magischen“ Untertanen zu retten, stößt er auf die Pläne seines Vetters, Fürst Murad, und dessen Absichten, auf dem unerforschten westlichen Kontinent eine hebrionische Siedlung zu errichten. Auf den beiden Schiffen des Seemannes Richard Hawkwood soll die Expedition nach den Angaben aus einem alten Logbuch einer früheren Reise gestartet werden.
Doch was Murad sowohl seinem König als auch Hawkwood verschweigt: Damals reiste das Grauen mit aus den westlichen Landen. Keiner der Expeditionsteilnehmer kehrte je lebendig in die Häfen von Hebrion zurück.“

Atlantis Verlag

Advertisements

Über Timo Kümmel

Ich bin freiberuflicher Illustrator und durfte bislang zahlreiche Veröffentlichungen im In- und Ausland verzeichnen. Mein Spektrum reicht von allen Spielarten der Phantastik bis hin zu Spannungsthemen und Kinder-/Jugendbüchern. Ich wurde bereits mehrfach für den Deutschen Phantastik Preis als bester Grafiker nominiert, ferner für den Vincent-Preis und den Kurd-Laßwitz-Preis, den ich 2011 und 2015 gewinnen konnte. Für Anfragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s