MÄNGELEXEMPLARE: DYSTOPIA

Constantin Dupien Hrsg - MÄNGELEXEMPLARE DYSTOPIA www.amrun-verlag.de

Constantin Dupien Hrsg – MÄNGELEXEMPLARE DYSTOPIA
http://www.amrun-verlag.de

Mit den MÄNGELEXEMPLAREn hat der Herausgeber Constantin Dupien eine Anthologie-Reihe ins Leben gerufen, die schon jetzt zu einer festen Instanz und Bereicherung des düsteren, phantastischen Genres gezählt werden muss.

Die erste Ausgabe firmierte unter dem Mantel MAKABRE GESCHICHTEN, der zweite Streich nimmt sich mit DYSTOPIA Schreckensvisionen unserer Zukunft an.

Jede Erzählung wird durch eine Illustration von Julia Takagi und eine kurze Entstehungsgeschichte des jeweiligen Autors bereichert. Ein Vorwort des Herausgebers und ein Nachwort von Claudia Junger (Krimi & Co) runden den Band ab.
Mir war es eine Ehre und ein großes Vergnügen, dafür das Titelbild zu werkeln, bzw. wird es in einiger Zeit sogar noch ein Schwesternbild dazu geben, denn Torsten Scheibs Beitrag hat sich glatt zu einer saftigen Novelle gemausert, die nun als eigenständiger Band später veröffentlicht werden wird.

Bis dahin sei allen aber erstmal die Anthologie MÄNGELEXEMPLARE: DYSTOPIA empfohlen, die Constantin Dupien mit einer unvergleichlichen Leidenschaft, viel Herzblut und stets gut gelaunt aus dem Boden gestampft hat!

Anbei nicht nur den Klappentext mit der sehr illustren Autorenrunde, sondern auch den rasanten Trailer zur Antho:

„Mängelexemplare: Dystopia – Neunzehn Autoren blicken in eine Zukunft, in der die Menschheit am Abgrund steht. Schreckensvisionen, die bald Realität werden könnten …

„Das in der allgegenwärtigen Hitze verdunstende Wasser hatte die Luftfeuchtigkeit bis ins Unerträgliche gesteigert. Metall rostete um ein Vielfaches schneller, als sie es aus der alten Welt kannten. Metallhaltiges Gestein nahm eine rostrote Farbe an. Ein optisches Phänomen, das durch das blutrote Licht einer sterbenden Sonne noch weiter verstärkt wurde, Selbst das den Himmel reflektierende Meer wirkte wie eine an den Rändern überkochende Blutsuppe, die im feinen Sand am Fuß des Berges versickerte und eine rötliche Algenschicht zurückließ.“

Der Inhalt:
Tim Svart – No. 2/209/197/613
Jennifer Jäger – Clara – Wissen ist Macht
Uwe Voehl – Kreationen in Samt und Tod
D. J. Franzen – Der Nomade
Jana Oltersdorff – Das Schlafende Schloss
Lisanne Surborg – Rosa Schaum
Andreas Zwengel – Souljacker
Vincent Voss – Wellen
Regina Müller – Larventräume
Arthur Gordon Wolf
Michael Dissieux – Dagnin
Xander Morus – Der Vollstrecker
Thomas Backus – Schicksal
Constantin Dupien – Das Ende
Moe Teratos – Die Schrecken
Stefanie Maucher – Ella
Manfred Schnitzler – Der rote Tod
Markus K. Korb – Rattenjagd
Torsten Schreib – Göttersturz (Leseprobe zur Mängelexemplare-Novelle)

„Erschreckend und berührend. Abwechslungsreiche Endzeitstorys.“
(Claudia Junger von Krimi & Co.)“

 

 

Amrun Verlag

Advertisements

Über Timo Kümmel

Ich bin freiberuflicher Illustrator und durfte bislang zahlreiche Veröffentlichungen im In- und Ausland verzeichnen. Mein Spektrum reicht von allen Spielarten der Phantastik bis hin zu Spannungsthemen und Kinder-/Jugendbüchern. Ich wurde bereits mehrfach für den Deutschen Phantastik Preis als bester Grafiker nominiert, ferner für den Vincent-Preis und den Kurd-Laßwitz-Preis, den ich 2011 und 2015 gewinnen konnte. Für Anfragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu MÄNGELEXEMPLARE: DYSTOPIA

  1. Pingback: MÄNGELEXEMPLARE: HAUNTED | Timo Kümmel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s