GLÄSERN

Rona Walter - Gläsern www.luzifer-verlag.de

Rona Walter – Gläsern
http://www.luzifer-verlag.de

Vor einem Jahr debütierte Rona Walter mit ihrem Roman KALTGESCHMINKT im Luzifer Verlag – und sorgte wegen ihres unkonventionellen, frischen Stils für großes Aufsehen.

Begeisterte Leser und der zweite Platz beim Vincent Preis waren der Lohn.

Nun legt Rona ihren zweiten Wurf vor: GLÄSERN – ein düsteres Märchen, mit dem sie eindrücklich ihre besondere Schreibe untermauert. Atmosphärisch dicht und jenseits der ausgetretenen Pfade entführt sie den geneigten Leser in ihre wunder(grau)same Welt.

Garniert wird der Schmaus mit grandiosen Illustrationen des Tattoo-Künstlers Bernd Muss.

Das sollte man sich nicht entgehen lassen. Vor allem, da es den Roman derzeit als eBook kurzzeitig noch zum Schnäppchenpreis gibt.

Eine Leseprobe und einen Trailer gibt es auf der Verlagsseite zum Buch.

Klappentext:

„Gesucht wird:
verhasste Tochter – Haut, so weiß wie Kalk,
Haare, schwarz wie das lausige Gefieder einer alten Krähe
und Lippen so rot wie frischer Wundbrand.
Ansonsten keine besonderen Merkmale,
außer ihrer erstaunlichen Durchschnittlichkeit.
Belohnung:
Ausreichend. Sowie mein Wohlwollen.
Erfolgreiche Ausführung wird schnellstmöglich erwartet.
Unterzeichnet:
Lady Amaranth (die Schönste aller Zeiten).

Akzeptiert. Lord Sandford,
mit dem nachtblauen Barte.

Während eines langen Winters verschwindet Grafentochter Eirwyn durch den verwilderten Wald. Als daraufhin Graf Hektor vor Gram dem Siechtum verfällt, befiehlt seine Frau, Lady Amaranth, die Suche nach ihr. So soll der Graf seine Gesundheit zurückerlangen. Außerdem plant die Lady den ewigen Kampf mit ihrer schönen Tochter zu beenden – mit welchen Mitteln auch immer …
Der devote Diener Frederick macht sich für sie auf, um die Tochter zurückzubringen, bevorzugt tot als lebendig. Ihm sollen zudem der Kopfgeldjäger und Brautfänger Lord Sandford mit dem nachtblauen Bart zur Seite stehen, sowie die Rabenbotin Jezabel. Die Reise führt sie durch düster-groteske Gefilde, in denen verwunschene Wälder keinesfalls nur bezaubernd sind. Dort treffen sie auf einen alten Bekannten, den Jäger, und der ist alles andere als ein simples Märchenklischee …
Bald schon merkt Frederick, dass er nicht jedem bedingungslos trauen kann, dass Freundschaft allein oftmals nicht ausreicht und man lange gehütete Geheimnisse nicht einfach ruhen lassen kann.
Und dann fällt auch noch eine sorgfältig zur Schau gestellte Maske …“

Luzifer Verlag

Advertisements

Über Timo Kümmel

Ich bin freiberuflicher Illustrator und durfte bislang zahlreiche Veröffentlichungen im In- und Ausland verzeichnen. Mein Spektrum reicht von allen Spielarten der Phantastik bis hin zu Spannungsthemen und Kinder-/Jugendbüchern. Ich wurde bereits mehrfach für den Deutschen Phantastik Preis als bester Grafiker nominiert, ferner für den Vincent-Preis und den Kurd-Laßwitz-Preis, den ich 2011 und 2015 gewinnen konnte. Für Anfragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu GLÄSERN

  1. Pingback: LOVELYBOOKS-LESERPREIS 2013 | Timo Kümmel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s