DER SCHWARZE ATEM GOTTES

Seit meinen ersten Berührungsmomenten vor über anderthalb Jahrzehnten mit der deutschsprachigen Phantastik, und deren Schattendasein in Nischen- und Kleinverlagen, gehört Michael Siefener zu deren beachtenswertesten Stimmen.

Über die letzten Jahre ist er zu einem Meistererzähler gereift, der eine Zierde für das Regal jedes Bücherliebhabers sein sollte. Nur ganz, ganz wenigen ist ein derart hypnotischer und dichter Schreibstil zu eigen, der den Leser in eine andere Welt zu entführen und Schranken der Vorstellungskraft zu durchbrechen vermag.

Einen Roman von Michael zu gewanden, gehört(e) für mich immer zu einem meiner innigsten Wünsche, den ich mir mit DER SCHWARZE ATEM GOTTES endlich erfüllen konnte. Als wir diese Publikation anleierten, konnte ich mein Glück kaum fassen – und umso mehr nach der abgeschlossenen Lektüre!

Mit DER SCHWARZE ATEM GOTTES stellt sich Michael selbst in den Schatten, und hat einen Roman von solcher Wucht und Eindringlichkeit, ein derart formvollendetes Wortgemälde geschaffen, das jeder Freund der dunklen Phantastik sein eigen nennen sollte.

Wer sich Michael Siefener entgehen lässt, verpasst einen der besten Autoren, die die deutsche Literaturszene überhaupt zu bieten hat!

Den Roman gibt es als schickes Hardcover mit Lesebändchen ohne ISBN innerhalb der Edition Atlantis nur über den Verlag, und als Paperback und eBook über alle Buchhandelskänale. Hier findet sich eine umfassende Leseprobe.

Klappentext:
Mit historischen Romanen wie „Die Söhne Satans“ und fantastischen Romanen wie „Die magische Bibliothek“ hat Michael Siefener in den letzten Jahren sein Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Sein neuer Roman bündelt all seine Stärken. Wie kaum ein anderer verknüpft er diesmal beide Genres und entführt den Leser in die Goldene Stadt, in das Jahr 1599. In einen Sommer, in dem die Klöster und Städte brennen und das Tor zur Hölle aufgestoßen werden soll …

„Siefeners an klassischen Vorbildern geschulte unheimliche Geschichten gehören zum Besten, was die deutsche Phantastik bislang hervorgebracht hat.“ (Joachim Körber)


„Auf dem Gebiet der Weird Fiction ist Michael Siefener stilistisch wie inhaltlich einer der besten, wenn nicht der beste deutschsprachige Autor der Gegenwart.“ (Carsten Kuhr)“

Atlantis Verlag

Advertisements

Über Timo Kümmel

Ich bin freiberuflicher Illustrator und durfte bislang zahlreiche Veröffentlichungen im In- und Ausland verzeichnen. Mein Spektrum reicht von allen Spielarten der Phantastik bis hin zu Spannungsthemen und Kinder-/Jugendbüchern. Ich wurde bereits mehrfach für den Deutschen Phantastik Preis als bester Grafiker nominiert, ferner für den Vincent-Preis und den Kurd-Laßwitz-Preis, den ich 2011 und 2015 gewinnen konnte. Für Anfragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu DER SCHWARZE ATEM GOTTES

  1. Pingback: LESERPREIS 2012 | Timo Kümmel

  2. Pingback: Nominierung für den Vincent-Preis! | Timo Kümmel

  3. Pingback: DIE WIEDERGÄNGER | Timo Kümmel

  4. Pingback: Fette Buchverlosung :)! | Timo Kümmel

  5. Curtis Nike schreibt:

    Na, dann möchte ich mir die Chance auf dieses Werk nicht entgehen lassen und schreie an dieser Stelle laut: ICH WILL!

  6. Märy schreibt:

    und ich will auch ❤ 🙂

  7. Pingback: Die Gewinner der fetten Buchverlosung ;)! | Timo Kümmel

  8. Pingback: DER BALLSAAL AUF DER DUNKLEN SEITE DES MONDES | Timo Kümmel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s