Zum zweiten Mal: THE TEMPEST und ORBITALE VISIONEN

Schon im Dezember war es mir pünktlich zum Erscheinen des THE TEMPEST erlaubt, das Interview, das Ramona und Thomas Roth-Berghofer (Alex Thomas) mit mir führten, hier online zu stellen. Mittlerweile ist ebendiese Ausgabe des Newsletters rund ums Schreiben und Publizieren des www.autorenforum.de auch vollständig online einzusehen.

Ich wünsche eine spannende Lektüre :)!

Nachdem ich es zur Eröffnungslesung leider doch nicht gepackt hatte, bin ich eben mit großen Augen durch die Hallen der Ausstellung ORBITALE VISIONEN im SecondLife geschlendert .

Die virtuellen Räumlichkeiten sind ein beeindruckendes Heim für die grandiosen und facettenreichen Werke meiner KünstlerkollegInnen. Es ist eine Ehre dabei sein zu dürfen!

Wer also schon immer mal ins SecondLife hineinschnuppern wollte, darf diesen Stein gerne als Anstoß nehmen.

Einen tollen Einblick bietet BukTom Bloch aka Burkhard Tomm-Bub, M.A. auf seinem Blog aber auch nicht nur mit einer umfassenden Galerie an „fotografischen“ Eindrücken, sondern auch mit einem stimmungsvollem Video.

Advertisements

Über Timo Kümmel

Ich bin freiberuflicher Illustrator und durfte bislang zahlreiche Veröffentlichungen im In- und Ausland verzeichnen. Mein Spektrum reicht von allen Spielarten der Phantastik bis hin zu Spannungsthemen und Kinder-/Jugendbüchern. Ich wurde bereits mehrfach für den Deutschen Phantastik Preis als bester Grafiker nominiert, ferner für den Vincent-Preis und den Kurd-Laßwitz-Preis, den ich 2011 und 2015 gewinnen konnte. Für Anfragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zum zweiten Mal: THE TEMPEST und ORBITALE VISIONEN

  1. Guten Tag. Dank fürs Einbinden von Blog und youtube-Clip an den bekannten Illustrator Timo Kümmel.
    In der Tat ist in Second Life nicht nur hinsichtlich charity und elearning einiges los – auch Kunst, Kultur und Literatur boomen.
    Die Literaturgruppe Brennende Buchstaben hatte ja über ihrem Kafé Kruemelkram diese Lesung mit Ausstellungen (noch mindestens bis Mitte März zu sehen) veranstaltet. Auch das Live- Konzert danach (gleich unten nebenan in Cat Bouchers phantastischem Music-Zirkus) war eine tolle Sache.
    Auch mit meiner bescheidenen unkommerziellen Pegasus – Bibliothek versuche ich da insgesamt ein wenig bei zu tragen und auch mit meiner „SoKs – SIM“ (Sozial – kreative SIM).
    Wer sich für nähere Informationen interessiert: gern hier nachschlagen:
    http://www.omniavincitamor.de/41411/home.html
    http://www.omniavincitamor.de/63101.html
    Alles Gute und mfG
    BukTom Bloch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s