„Die darbenden Schatten“ ist erschienen!!!

Über zweieinhalb Jahre ist es her, dass ich im Gedanken an dieses Buch die Augen aufschlug und wie im Rausch eine Mail an Moni und Guido formulierte …

Im Kontrast zu vielen anderen erlebte ich die Horrorliteratur nicht durch die angloamerikanischen Vertreter, sondern in erster Instanz durch die deutschen Szeneautoren.

Michael Marrak, Malte Schulz-Sembten und Eddie M. Angerhuber formten seit den frühen 90igern mein Grundverständnis des Genres. Dabei nahm Eddie immer eine Sonderstellung für mich ein. Wie keine andere vermochte sie es, sich meiner Nerven und Gefühle als Klaviatur für ihre Symphonien zu bedienen. Selbst als ich während der Sichtung für die neue Kollektion viele ihrer Erzählungen zum vierten oder fünften Mal las, hatten sie nichts von ihrer Eindringlichkeit verloren. Hier erspüre ich den Indikator ihrer Ausnahmeposition. Monis Erzählungen erheben sich weit über die eigentliche Fiktion hinaus, sind vielmehr Sinnbilder und filigrane, jedoch messerscharfe Metaphern auf unsere verdrängten Empfindungen. Und nicht selten paart sie kaltblütig den Fluchtimpuls mit der geradezu pervertierten Faszination des Beobachters – während alles was wir sehen unser Abbild im Spiegel ist.

Mit diesem Buch erfüllt sich ein Traum, dessen Gewicht ich damit umschreiben könnte, dass ich auf der kurzen „to do“ – Liste meines Lebens einen fetten Haken ziehen kann.

Neben dem Cover durfte ich drei Farbillustrationen und mehrere s/w-Vignetten beisteuern. Die Kollektion bietet neben vielen gesuchten Raritäten und Nachdrucken vor allen Dingen auch die Erstveröffentlichung der opulenten und namengebenden Novelle „Die darbenden Schatten“. Boris Koch und Uwe Voehl, die meinen Phantastikhorizont mindestens ebenso nachdrücklich gestaltet und erweitert haben, sind mit einem Vor- und Nachwort vertreten. Und Monika hat es sich nicht nehmen lassen, auch ein eigenes Vorwort zu verfassen.

Über den Buchhandel ist die Paperback- und auch bald die eBook-Ausgabe erhältlich. Direkt über den Verlag kann man die Hardcover-Sammleredition beziehen, und bekommt obendrauf als Dankeschön im A5-Druck eine signierte und von Monika selbst gestaltete Collage.

Allen Angerhuber-Fans da draußen einen lieben Gruß. Ich hoffe, es ist euch ein ebenso tief empfundenes Fest wie mir!

Atlantis Verlag

Advertisements

Über Timo Kümmel

Ich bin freiberuflicher Illustrator und durfte bislang zahlreiche Veröffentlichungen im In- und Ausland verzeichnen. Mein Spektrum reicht von allen Spielarten der Phantastik bis hin zu Spannungsthemen und Kinder-/Jugendbüchern. Ich wurde bereits mehrfach für den Deutschen Phantastik Preis als bester Grafiker nominiert, ferner für den Vincent-Preis und den Kurd-Laßwitz-Preis, den ich 2011 und 2015 gewinnen konnte. Für Anfragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Die darbenden Schatten“ ist erschienen!!!

  1. Malte S. Sembten schreibt:

    Neues von Eddie …! Das hatte ich lange vermisst. Nun ja, zumindest ein neues Buch, ein „Best of“. Das werde ich mir zulegen.

    • Timo Kümmel schreibt:

      Freut mich sehr, dass du dir den Band zulegen magst :). Tatsächlich bietet die Kollektion ja eine unveröffentlichte Episoden-Novelle. Und auch viele Raritäten wie „Das Netz“, die nur in verschwindend geringer Auflage publiziert wurden …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s